Der Club Behinderter und ihrer Freunde (CBF 70) mit Sitz in Heinsberg-Oberbruch hatte für seine Mitglieder eine siebentägige Urlaubsreise geplant. Ziel war das im ostfriesischen Dorf Großheide gelegene Hotel „Rein´t sin Hus“. Das Hotel ermöglicht behinderten Menschen und Rollifahrern einen barrierefreien Urlaub. Der Vorstand hatte wieder ein umfangreiches und interessantes Programm zusammengestellt. Am Ankunftstag erlebten die Teilnehmer im Hotel eine traditionsreiche Teezeremonie. An den folgenden Tagen standen die Stadt Wilhelmhafen mit ihrem Aquarium und die Seehundstation in Norddeich sowie das Fischerdorf Greetsiel mit seinen im Hafen liegenden Fischkuttern sowie Carolinensiel mit seinem Puppencafe auf dem Programm. Die Gruppe besuchte auch das Örtchen Schllig, wo man einen ausgedehnten Strandspaziergang machte. Der Höhepunkt der Reise war die Schifffahrt mit der Fähre nach Norderney. Dort erkundeten die Urlauber mit dem Inselbus die schönsten Fleckchen der Insel. Die Fahrt endete im Rosengarten . Die prachtvollen Bauten und die schöne Uferpromenade hatte es den Besuchern angetan. Am vorletzten Urlaubstag besuchten die Reisenden noch den Schlossgarten Lütelsburg. Anschließend hieß es Koffer packen und Abschied nehmen. Auf der Rückfahrt schließlich machte man noch an der Stadt Leer Station. Wilma Schmitz